YouTube
  • FÜHRUNG
  • |
  • STABILITÄT
  • |
  • ENTLASTUNG

Orthesen


MODERNSTE TECHNIK FÜR EINE OPTIMALE VERSORGUNG

Orthesen werden vornehmlich dann eingesetzt, wenn ein betroffenes Gelenk Führung, Stabilität oder Ruhigstellung braucht. Stabilorthesen entlasten und stützen; funktionelle Orthesen helfen, wieder die Beweglichkeit herzustellen. Multifunktionsorthesen können fest oder beweglich eingestellt werden – je nachdem, was Ihr Therapieplan erfordert.

Knieorthese 4TITUDE®

OrthesenOrthese zur Führung und Stabilisierung des Kniegelenks.

Pluspunkte

  • original Donjoy® 4-Punkt-Prinzip: verhindert pathologische Hebelwirkung
  • reduziert die Innenrotation und begrenzt die Subluxation der Tibia (vordere oder hintere Schublade)
  • anatomisch vorgeformte, verwindungssteife Rahmengeometrie, einstellbare Gelenke


Indikationen

  • Verletzungen oder Instabilitäten des Kreuzbandes, mit oder ohne Begleitverletzungen: vorderes Kreuzband (ACL-Orthese), hinteres Kreuzband (PCL-Orthese), vorderes und hinteres Kreuzband (CI-Orthese)
  • Seitenbandrupturen oder -instabilitäten

Rückenorthese Spinova® Immo Plus

OrthesenMultifunktionsorthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit Mobilisierungsfunktion.

Nach operativen Eingriffen an der Lendenwirbelsäule, wie bei Wirbelkörpergleiten (Spondylolisthese) oder Spinalkanalstenosen kann das Mobilisieren der Rückenmuskulatur mit der modularen Orthese Spinova Immo Plus verschieden stark unterstützt werden. Je nach Bedarf lassen sich einzelne Elemente, wie Bauchpelotte, Schale oder Aluminiumstäbe einfügen, austauschen oder entfernen.

  • für ein dreistufiges Therapiekonzept
  • individuell kombinierbar
  • leicht anzulegen und einzustellen

Videos: Orthesen

schweif-content